Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben unsere mobile Webseite verbessert, so dass sie mittlerweile über alle Funktionen dieser App verfügt. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die Weiterentwicklung dieser App einzustellen.

Um weiterhin immer die aktuellsten Neuigkeiten zu erhalten, besuchen Sie zukünftig einfach unsere Webseite. Zur mobilen Webseite

Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Hamburg

Die Burg - Theater am Biedermannplatz

  • Adresse:Biedermannplatz 19 22083 Hamburg

Zwischen dem Einkaufszentrum Hamburger Straße und dem Stadtpark ragt sie auf, die Bugenhagen-Kirche, trutzig, gar nicht nett, eine backsteinerne Skulptur, erbaut in den Jahren 1926 bis 29, als das rote Barmbek, in Hamburg gern auch Armbek genannt wurde. Dessen Bewohner standen dem lieben Gott und seinen irdischen Vertretern eher skeptisch, wenn nicht sogar feindselig gegenüber. Letztere fühlten sich hier manchmal wie am fernen Amazonas, wo schon so mancher Missionar von bösen Kopfjägern gemeuchelt worden war. Einknicken vor der Gottlosigkeit kam für Hamburgs Protestanten allerdings nicht in Frage. Mutig beschlossen sie nicht nur den Bau der Kirche, sondern entschieden sich auch noch für den eigenwilligsten, markantesten Entwurf des Wettbewerbs. Vom Hamburger Architekten Emil Heynen, mit dem Titel Eine feste Burg.
Sechzig Jahre später, im Zuge der umfassenden Sanierung der Kirche in den neunziger Jahren, war es dann der Hamburger Architekt Bernhard Hirche, dem nicht nur ästhetisch ein großer Wurf gelang. Durch den Umbau des ehemaligen Gemeindesaals zum Theater, durch die Entfernung der Zwischendecke im Foyer, reichen sich hier im Inneren des Gebäudes Kirche und Theater symbolisch die Hände, als Partner für das Wort, das auch heute mehr sein will als eine bloße Werbebotschaft.
Kirchen- und Theaterleute sind dem Wort verpflichtet. Sie streiten mit dem Wort und für das Wort. Die Stimme zu erheben, das Wort Gottes oder die Worte der Dichter von Kanzel oder Bühne zu verkünden, ist ihr innerer Auftrag. Johannes Bugenhagen, Namensgeber der Kirche, Gefährte Luthers und Reformator, würde heutigen Theatermachern, die es unternähmen, ihrem Publikum von den großen Themen der Menschheit, von Gott und der Welt, Himmel und Hölle, dem ewigen Kampf des Geistes gegen den Ungeist zu sprechen, seinen Segen sicher nicht verweigern.

Aktuelle Termine

Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?

© 2015 powered by openeventnetwork | popula GmbH - Veranstaltungen kostenlos eintragen